Nazca Ligfietsen

Nazca Ligfietsen

Nazca Ligfietsen wurde 1998 von Henk van der Woerdt als Einmannbetrieb in Hengelo unter dem Namen Innovative Cycle Works ins Leben gerufen. Der erste Entwurf der Firma war ein gefedertes Liegerad mit Klapplenker. Am 1. Januar 2000 hörte I.C.W. auf zu bestehen und die Vof Nazca Ligfietsen wurde gegründet mit Monique Holterman und Henk van der Woerdt als Teilhaber. Anfang 2001 wurde der heutige Standort in Nijeveen (Drenthe) bezogen. Anfang 2004 machte Nazca einen sehr wichtigen Schritt: Die Montage der Liegeräder begann, ihnen über den Kopf zu wachsen, und wurde deswegen – anfangs in Schritten, später komplett – zu Rainbow Ligfietsen in Aalten ausgelagert.

Seit 2013 findet die komplette Produktion und die Pulverbeschichtung der stählernen Rahmen hier statt und die Räder werden entsprechend der Bestellungen von Rainbow montiert. Inzwischen bietet Nazca 8 Modelle in einer Vielzahl von Ausführungen an. Die Räder werden Stück für Stück auf Bestellung gefertigt, jedes Nazca-Liegerad ist also ein einzigartiges Exemplar!

Insgesamt wurden bis 2013 ca. 3000 Liegeräder von Hand gebaut, die in den verschiedensten Ländern innerhalb und außerhalb Europas ihren Weg zu einem zufriedenen Kunden gefunden haben!

Unsere Nazca-Modelle

Explorer

Kurzlieger mit ausgesprochen gutmütigem Fahrverhalten.

Zum Explorer ...

Fiero XS

Der kleine Lieger für kleinwüchsige LiegeradlerInnen ...

Zum Fiero XS ...

Gaucho 28 Highracer

Hochbeinig auf 28-Zoll-Laufrädern: "Tschüss, Rennrad" ...

Zum Gaucho 28 HR ...